Projekte von PartnerAid

Einblick in die Projekte von PartnerAid

Tschad – Sauberes Wasser

Der Tschad gehört zu den ärmsten Ländern der Welt und die Region Hadjer Hadid ist eine der ärmsten Regionen des Tschads. Eine halbe Million Flüchtlinge sind in den letzten Jahren aus dem angrenzenden Darfur in diese verarmte Region geflohen, die unter schwierigen wirtschaftlichen und ökologischen Bedingungen leidet.

Mehr erfahren

Kirgistan – Ofenbau

CDI arbeitet seit 1994 in Zentralasien. Seit 2012 wurde auf Anfragen von Gemeinschaften eine Reihe von Ofenmodellen entwickelt, erprobt und wieder auf die benötigte Auswahl reduziert. Sie sind besser und erschwinglicher als die einheimischen Modelle.

Mehr erfahren

Bosnien – Landwirtschaft

Viele Berufskollegen in der nahen und weiteren Umgebung können vom zeitgemässen, landwirtschaftlichen Know How und den Maschinen von Walter Koffler profitieren.

Mehr erfahren

Äthiopien – Traumabewältigung

„Du findest in ganz Somalia keine Familie, in der nicht mindestens eine Person den Verstand verloren hat wegen all der schlimmen Dinge die sie erleben musste“, erklärt uns ein Freund, der im Bürgerkrieg selbst seine ganze Familie auf einen Schlag verloren hat, „und das Schlimme ist, dass niemand ihnen zuhört.

Mehr erfahren

Äthiopien – Wasserfilter

Die meisten äthiopischen Familien leben zwar kaum mehr als eine halbe Stunde Fußmarsch von einem trüben Fluss entfernt, sind aber oft zwei bis sechs Stunden unterwegs, um einigermassen trinkbares Wasser nach Hause zu bringen.

Mehr erfahren

Äthiopien – Nothilfe

Bridge hilft Menschen in Äthiopien und anderen Ländern Afrikas, die schwierige Zeit der Bedürftigkeit, zu überbrücken. Das Ziel des Projektes ist, dass diese Menschen wieder selbständig ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Die Zeitspanne, um dies zu ermöglichen, kann sich jedoch über mehrere Jahre erstrecken.

Mehr erfahren

Ghana – Projekt Share

Ungefähr eines von drei Kindern unter fünf Jahren leidet an Mangelernährung - und dies obwohl keine Hungersnot herrscht. Mangelernährung ist meist nicht das Problem von Armut, sondern überwiegend das Resultat von ungenügendem Wissen.

Mehr erfahren

Bosnien – Kleinbusiness

Bosnien und Herzegowina ist ein tief gespaltenes und zerbrochenes Land. Drei brutale Kriege, allein im letzten Jahrhundert, haben den Menschen schwer zugesetzt. Die Zukunft ist ungewiss. Es fehlt an Perspektiven und Hoffnung

Mehr erfahren

Äthiopien – Literatur

Lesen in unserer Muttersprache ist für uns eine Selbstverständlichkeit. In Äthiopien nicht. Millionen haben praktisch keine Literatur in ihrer Muttersprache. Sie stecken im Kreislauf des Analphabetismus fest: Weil niemand publiziert, wird nicht gelesen.

Mehr erfahren

Äthiopien – Kinderhilfswerk

Wir möchten Kindern aus diesem hoffnungslosen Hintergrund vorteilhafte Rahmenbedingungen schaffen, die es ihnen ermöglichen, der Armutsspirale zu entfliehen und ein eigenständiges Leben in Würde zu führen.

Mehr erfahren

Jordanien – Katastrophenhilfe

Unsere Partnerorganisation geht diesen Männern, Frauen und Kindern nach. Es ist sehr wichtig, die Syrier über Ihre Rechte und Möglichkeiten, woher sie sich Hilfe holen können, aufzuklären – um zu verhindern, dass sie mehr als unbedingt nötig leiden müssen.

Mehr erfahren

Komoren – Malariabekämpfung

Fragt man hier in der Schweiz ein Kind, welches das gefährlichste Tier sei, lautet die Antwort meistens Löwe, Schlange oder Hai. Doch in Wahrheit ist der Feind viel kleiner. Das Tier, das vielen Menschen den Tod bringt, ist die Malariamücke.

Mehr erfahren

Komoren – Recycling

Müll ist ein verheerendes Umweltproblem auf den Komoren. Oft werden Abfälle einfach ins Bachbett oder an Meeresufern deponiert und den Fluten des Meeres überlassen.

Mehr erfahren

Komoren – Alphabetisierung

Auf dem Archipel der Komoren, einer islamischen Republik im Indischen Ozean, sind gemäss der UNESCO-Statistik (2009) knapp ein Drittel der Menschen Analphabeten.

Mehr erfahren

Kosovo – Rehabilitationszentrum Streha

Drogenabhängigen Menschen ein Zuhause bieten, ihnen Zukunft und Hoffnung geben und sie drogenfrei in die Gesellschaft zu integrieren – dies sind die Ziele des Rehabilitationszentrums Streha im Kosovo.

Mehr erfahren